Menu Close

Mittwoch, 14.12.2016
um 19 Uhr, Buchlesung

Buchlesung von Veso Portarsky mit Live–Musik von Vladimir Karparov

Ort: Bulgarisches Kulturinstitut
Eintritt: frei

Veso Portarsky
Veso Portarsky

An diesem Abend der besonderen Art liest der „bulgarische Kaminer“ Veso Portarsky aus seinen geistreichen und stimmungsvollen Kurzgeschichten über Weihnachten und den ganz normalen Wahnsinn im Alltag. Die erfrischenden Kurzgeschichten von Veso Portarsky sind bereits in der Diogenes-Anthologie „Diesmal schenken wir uns nichts“ und bei Spiegel Online veröffentlicht worden. Der Autor gab 2015 auch sein erstes Buch „Der größte Orgasmus auf dem Balkan“ bei Shaker Media heraus. Derzeit arbeitet Veso Portarsky an seinem zweiten Buch „Capitalism kills love“ und wird einige noch nicht erschienene Geschichten davon vorlesen.

Mitten in der unbändigen Heiterkeit, ausgelöst von Vesos Kurzgeschichten, wird die zauberhafte Musik vom bulgarischen Ausnahmekünstler Vladimir Karparov erklingen.

Vladimir Karparov
Vladimir Karparov

Nach CD-Einspielungen mit verschiedenen Projekten veröffentlicht Karparov 2007 sein erstes Album als Leader Thracian Dance. Im Jahr 2009 hat er sein zweites eigenes Projekt – das Forkolor Saxophone Quartett gegründet, dessen neues Album Forkolor im Oktober 2014 bei Unit Records veröffentlicht wurde. Im November 2016 erschien das neue Album von Vladimir Karparov „Antihypocrisyl“. Die Teilnahme an diversen Festivals, zahlreichen Konzerten und Auszeichnungen in Europa, Asien, Latein- und Nordamerika, Nordafrika vervollständigen das Bild dieses vielseitigen Musikers.