Menu Close

BULGARISCHE BUCHSTABEN IN BERLIN 2020

DIESE KUNSTINSTALLATION IST EIN GRUSS BULGARIENS AN DEUTSCHLAND ANLÄSSLICH DER ÜBERNAHME DER EU-RATSPRÄSIDENTSCHAFT AB 1. JULI 2020

Die Kunstinstallation besteht aus Originalbänken in Form der Buchstaben des kyrillischen Alphabets, die im lateinischen und griechischen Alphabet keine grafischen Entsprechungen aufweisen. Das Projekt kombiniert Typografie, Poesie und funktionales Design, schafft neue Orte zum Lesen und positioniert zugleich besondere literarische Ecken im urbanen Raum.

Jeder Buchstabe (jede Bank) wird von Gedichten in deutscher, englischer und französischer Sprache von zeitgenössischen bulgarischen Autoren begleitet.

Die Bänke wurden im Jahr 2018 erstmals in Sofia und anschließend 2019 in Paris und Rabat ausgestellt.

Das kyrillische Alphabet ist nach dem Lateinischen und Griechischen das dritte offizielle Alphabet in der Europäischen Union. Es wird von über 300 Millionen Menschen in mehr als 10 Ländern verwendet. Es entstand im neunten Jahrhundert, einige Jahre nach dem glagolitischen Alphabet, das von den Heiligen Brüdern Kyrill und Method geschaffen wurde. Es wird angenommen, dass es sich um das Werk des Heiligen Kliment Ohridski handelt – einer ihrer Schüler, die Ende des 9. Jahrhunderts in Bulgarien aufgenommen wurden.

BULGARISCHE BUCHSTABEN, Wanderausstellung der Reading-Sofia-Foundation, Bulgarien

Team: Todora Radeva (Kuratorin und Produzentin), Kyrill Zlatkov (Künstler), Ivan Ivanov (Architekt).
Die Typografie der Bänke verwendet die Comet-Schrift des Autors Kyrill Zlatkov.

BULGARISCHE BUCHSTABEN IN BERLIN 2020 ist ein Projekt der Botschaft der Republik Bulgarien in der Bundesrepublik Deutschland und des Bulgarischen Kulturinstituts in Berlin.

Die Botschaft und das Kulturinstitut danken für die freundliche Unterstützung an:
Das Ministerium für Kultur der Republik Bulgarien
Das Staatliche Kulturinstitut bei dem Außenministerium der Republik Bulgarien
Die Staatsministerin für internationale Kulturpolitik im Auswärtigen Frau Michelle Müntefering
Den Bürgermeister und Senator für Kultur und Europa in Berlin Dr. Klaus Lederer
Das Bezirksamt Berlin-Mitte

www.readingsofia.org ● www.facebook.com/HiddenLettersBulgaria
www.bulgarisches-kulturinstitut.de ● www.facebook.com/bkiberlin
www.culture-mfa.bg ● www.facebook.com/culturalinstitute.mfa

Aktuelle Information finden Sie auf der Facebook-Side des Projektes:
www.facebook.com/bulgarische-buchstaben-in-berlin-2020